ATOMKRAFT / 'Rückbau' in der Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe

Teurer Müll hinter dicken Mauern verborgen

Vor der endgültigen Lagerung muss hochradioaktive Flüssigkeit verglast werden
Von 1971 bis 1990 war in Karlsruhe eine Wiederaufarbeitungsanlage für abgebrannte Brennstäbe aus Kernkraftwerken in Betrieb - gedacht als Pilotanlage für Wackersdorf in der Oberpfalz. Wackersdorf wurde nicht gebaut, die Anlage in Karlsruhe wird nun 'zurückgebaut'.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: