SEENOT / Fünf Segler - darunter ein Deutscher - nach acht Tagen gerettet

Auf Schlauchboot im Meer umhergetrieben

Die britische Küstenwache hat gestern fünf Segler - darunter einen Deutschen - vor der Küste von Cornwall aus Seenot gerettet. Die vier Männer und eine Frau waren acht Tage lang auf einem kleinen Schlauchboot im Meer umhergetrieben. Erst als sie nahe genug an der Küste waren, konnten die Fünf per Handy einen Hilferuf abgeben. Am Dienstag war ihnen bereits das Trinkwasser ausgegangen. 'Angesichts der Wetterverhältnisse der vorigen Woche haben sie sehr viel Glück gehabt', sagte ein Sprecher der Küstenwache. Der Deutsche war zusammen mit zwei Briten, einem Australier und einer Französin auf dem zu einer Yacht umgebauten ehemaligen Fischereiboot
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: