URTEIL

Neun Jahre für Großelternmord

Wegen Mordes an seinen Großeltern ist ein 15-jähriger Hauptschüler in Hildesheim zu einer Jugendstrafe von neun Jahren verurteilt worden. Das Landgericht befand den Jugendlichen für schuldig, seine 65-jährige Großmutter und seinen 69-jährigen Großvater heimtückisch getötet zu haben. Gegen die mitangeklagte 18-jährige Freundin des Jugendlichen und seinen 17-jährigen Cousin hat die Jugendkammer Bewährungsstrafen von zwei Jahren beziehungsweise einem Jahr wegen Nichtanzeige eines geplanten Mordes verhängt. In der Urteilsbegründung hob das Gericht die 'besondere Brutalität der Taten' hervor. Der Jugendliche hatte Ende März im südniedersächsischen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: