RUSSLAND / Kreml weist Kritik an Putins geplantem Staatsumbau zurück

EU und USA warnen vor autoritären Strukturen

Die USA und die EU haben die geplanten Anti-Terror-Maßnahmen des russischen Präsidenten Wladimir Putin kritisiert. US-Außenminister Colin Powell erklärte, er sei besorgt über die Beschneidung des Wahlrechts und die Einschränkung der Eigenständigkeit der russischen Regionen. 'Präventivkriege helfen genauso wenig bei der Krisenbewältigung wie die Aushöhlung des demokratischen Systems durch die Wiedereinführung autoritärer Machtstrukturen', sagte der Fraktionschef der europäischen Sozialdemokraten, Martin Schulz, in Straßburg. Außenminister Joschka Fischer wies Vorwürfe aus der Opposition, aber auch der rot-grünen Koalition zurück,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: