FLUGZEUGUNGLÜCK

Bei Ticketkauf geschmiert

Die Bombenanschläge auf zwei russische Passagierflugzeuge mit insgesamt 90 Toten Ende August sind durch Bestechungszahlungen auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo ermöglicht worden. Die beiden tschetschenischen Selbstmord-Attentäterinnen hätten insgesamt 5000 Rubel (140 Euro) an einen illegalen Flugscheinverkäufer gezahlt, teilte der russische Generalstaatsanwalt Wladimir Ustinow mit. Der Verkäufer habe den Frauen in letzter Minute vor Schließung der Passagierliste jeweils einen Platz für die beiden Flüge in Richtung Südrussland organisiert. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: