VIRUSGRIPPE

Ministerin rät zur Impfung

Erstmals in diesem Winter ist in Baden-Württemberg ein Fall von Virusgrippe gemeldet worden. Das sei aber noch kein Anzeichen für eine bevorstehende Grippewelle, sagte Sozialministerin Tanja Gönner (CDU) in Stuttgart. Sie rät zu einer Schutzimpfung. Dafür sei es noch nicht zu spät. Nur etwa jeder Vierte habe sich im letzten Winter impfen lassen, sagte Gönner. Dabei dürfe eine Virus-Grippe nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Bei ungünstigem Verlauf seien Komplikationen möglich wie Lungenentzündung, Herzmuskel- oder Herzbeutelentzündung, hieß es weiter. Die Influenza-Grippe könne vor allem älteren Leuten und chronisch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: