Gegen Offenheit

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat sich in scharfer Form gegen eine Offenlegungspflicht für Managergehälter gewandt. Dies bewirke das Gegenteil: Vorstandsgehälter müssten streng geheim bleiben, wenn sie sinken sollen, sagte Wiedeking. Er sei der festen Überzeugung, dass ein gesetzlicher Zwang zur Offenlegung gegen die im Grundgesetz garantierte informationelle Selbstbestimmung verstoße. Bei einer Offenlegung würden außer der Unternehmensspitze alle weiteren Vorstände und deren Stellvertreter 'fast identische Bezüge' erhalten. Damit habe 'der Sozialismus seinen späten Siegeszug ausgerechnet in den Vorstandsetagen der kapitalistischen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: