KERNKRAFT / Gefeuerter Atommanager wurde bespitzelt

ENBW und die Detektive Der Energiekonzern spricht von einem üblichen Vorgehen

Von Spitzeln ließ die Energie Baden-Württemberg einen gefeuerten Atommanager überwachen. Das Unternehmen sieht darin 'ein übliches Vorgehen.' Die Detektive benahmen sich so auffällig, dass eine Einschüchterung des Kernkraft-Experten vermutet wird.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: