LANDWIRTSCHAFT

Gülle bringt Bauern in Not

Der ungewöhnlich lange und schneereiche Winter hat die Bauern in Bayern in arge Bedrängnis gebracht: Die Güllegruben sind randvoll, es fehlt an Lagerplatz. Da vor allem im Süden Bayerns vielerorts trotz des angebrochenen Frühlings noch viel Schnee liegt, darf die Gülle nicht auf den Feldern ausgebracht werden. Es herrsche für die Bauern eine 'absolute Ausnahmesituation', sagte der stellvertretende Generalsekretär des bayerischen Bauernverbandes, Georg Wimmer, am Mittwoch. Es werde alles getan, um noch freie Gruben zu nutzen. Auch seien schon einige Ausnahmegenehmigungen erteilt worden, die Gülle auf noch weißen Feldern auszubringen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: