HAFTSTRAFE

Hund ans Auto gebunden

Wegen Misshandlung seines Hundes ist ein Mann in Neuseeland zu neun Monaten Haft verurteilt worden. Joseph Rewha hatte den Hund an sein Auto gebunden und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometern pro Stunde 800 Meter weit mitgeschleift. Damit wollte der 52-Jährige das Tier bestrafen, weil es weggelaufen war. Das Bezirksgericht Kaikohe verfügte außerdem, dass Rewha sieben Jahre lang kein Tier halten darf. Ein Vertreter der Tierschutzgesellschaft von Neuseeland sagte vor Gericht aus, dass der Hund 'Tipa' bei dem Zwischenfall schwer verletzt worden sei. Inzwischen hat sich das Tier nach mehrmonatiger Behandlung erholt, außerdem fand
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: