STERBEN

KOMMENTAR: Falsche Instanzen

MARTIN HOFMANN Das Schicksal Terri Schiavos macht deutlich, wie weit sich zivilisierte Gesellschaften von einem ganz natürlichen Vorgang des menschlichen Daseins entfernt haben. Denn weder Politiker noch Gerichte sind geeignete Instanzen, über Details eines Sterbeprozesses zu befinden. Das Ergebnis ist ein unsägliches Gezerre um einen Menschen, dessen Würde anderen Interessen geopfert wird. Ist solch ein Konflikt in einem Rechtsstaat zu vermeiden? Statt sich in Einzelfälle einzumischen, sollte der Gesetzgeber nur Regeln und Ziele formulieren. Die Menschenwürde muss ihm dabei die Hand führen. Je exakter er Patienten, Verwandte oder Freunde
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: