giro ditalia

Nach Gerangel zurückgestuft

Auf der Ziellinie reckte Paolo Bettini noch triumphierend die Arme in die Höhe, wenige Minuten später ließ er enttäuscht den Kopf hängen: Der Olympiasieger durfte sich nur kurz als Gewinner der vierten Etappe des Giro dItalia fühlen, dann wurde sein italienischer Landsmann Luca Mazzanti nachträglich vom zweiten auf den ersten Platz gesetzt. Der 31 Jahre alte Außenseiter profitierte vom Gerangel auf der Zielgeraden zwischen Bettini und dem Australier Baden Cooke, der dadurch kurz vor dem Ziel des 211 km langen Teilstücks von Giffoni Valle Piana nach Frosinone zu Fall kam. Hinter den zweit- und drittplatzierten Dario David Cioni und Michele
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: