LOEWE / Vom Boom der Flachbildschirme profitiert

Fernsehgerätehersteller verringert Verlust

Der Fernsehgerätehersteller Loewe kommt langsam aus der Talsohle. Der operative Verlust wurde im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr von 7,2 Mio. EUR auf 1,9 Mio. EUR verringert. Unterm Strich blieb ein Fehlbetrag von 2,7 Mio. EUR nach 4,4 Mio. EUR vor einem Jahr. Der Umsatz stieg um 12 Prozent auf 64,3 Mio. EUR. Wesentliche Ursache für das Wachstum seien die überproportional gestiegenen Erlöse mit Flachdisplaygeräten, teilte die Loewe AG mit. Deren Erlöse stiegen im ersten Quartal um 28 Mio. EUR an und machten damit den Rückgang bei Röhrengeräten von fast 20 Mio. EUR mehr als wett. 'Wir haben die Wende geschafft', sagte Vorstandschef
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: