Lesen Sie weiter

JUSTIZ / Europäischer Generalanwalt: Fahranfänger müssen mindestens 18 Jahre sein

Gutachter kritisiert deutsche Führerschein-Regeln

Verschiedene Bestimmungen für die Führerscheine verstoßen in Deutschland nach Ansicht eines Rechtsgutachters des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gegen europäisches Recht. Insbesondere dürfe Deutschland nicht die Registrierung oder den Umtausch anderer EU-Führerscheine verlangen, erklärte EuGH-Generalanwalt Philippe Léger in Luxemburg. Zudem rügte er
  • 313 Leser

63 % noch nicht gelesen!