Lesen Sie weiter

GMÜNDER TORPLATZ / Stadt und Caritas spinnen Hilfsnetz für Wohnungslose und gefährdete Jugendliche

"Kontrollierte Duldung" am Torplatz

Der Gmünder Torplatz befindet sich im Umbruch. Nicht nur baulich. "Integrieren statt ausgrenzen" ist das Motto, mit dem die Stadt dem dort weilenden Personenkreis der Wohnungslosen und gefährdeten Jugendlichen begegnen will. Das Konzept wurde unter dem Dach der Initiative "Sicheres Aalen" erarbeitet und ist zunächst auf drei Jahre befristet.
  • 232 Leser

90 % noch nicht gelesen!