MUSIK

Erfolg für Texter und Komponisten

Der Streit zwischen der Phonoindustrie und Komponisten und Textdichtern um die Vergütung von CDs ist beigelegt. Die Urheber bekommen demnach künftig nicht weniger Geld. Die Schiedsstelle Deutschen Patent- und Markenamts hatte entschieden, dass die Phonoindustrie den Mindestvergütungssatz nicht von 9 auf 6,6 Prozent vom Herstellerabgabepreis senken darf. Diese Entscheidung ist nun rechtskräftig. Damit sei ein kostspieliger Rechtsstreit vermieden worden, sagte Reinhold Kreile, Präsident der Verwertungsgesellschaft Gema. Weitere Versuche, die Interessen der Urheber zu Gunsten kommerzieller Interessen auszuhöhlen, würden damit erschwert. Die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: