Das neue Kinderbetreuungsgesetz: Was sich ändert

Das neue bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) gehört zu den bisher umstrittensten Vorhaben der CSU in dieser Legislaturperiode. Folgende Neuerungen sind vorgesehen: Erstmals soll es einen einheitlichen Rechtsrahmen für alle Formen der Kinderbetreuung geben. Neben Kindergärten erhalten auch Krippen, Horte, Netze für Kinder und die Tagespflege einen Anspruch auf staatliche Förderung. Die staatlichen Zuschüsse richten sich nicht mehr nach der Zahl der Gruppen, sondern nach der Zahl der Kinder und der jeweils gebuchten Betreuungszeit. Der Betreuungsbedarf wird nach einem bestimmten Schlüssel errechnet. Ein Schulkind etwa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: