AUSGABENSPERRE / Kritik an Kürzungen um bis zu 78 Prozent

Grüne sehen Frauenhäuser im Land gefährdet

Die von der Landesregierung verhängte Ausgabensperre trifft die Frauen- und Kinderschutzhäuser nach Meinung der Südwest-Grünen 'ins Mark'. Die beabsichtigten Kürzungen um 78 Prozent seien völlig inakzeptabel, sagte die frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Brigitte Lösch, gestern. Wie aus der Streichliste hervorgeht, sind von ursprünglich geplanten 451 000 Euro nur noch 100 000 Euro in diesem Jahr verblieben. Damit könnten die 43 Schutzhäuser im Land nicht einmal in Stand gehalten werden, 'von notwendigen Sanierungen ganz zu schweigen', sagte Lösch. Angaben des Sozialministeriums zufolge stehen im Jahr 2005 aber insgesamt 190 000
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: