METRO

Ins Stolpern geraten

Deutschlands größter Handelskonzern Metro ist auf dem Heimatmarkt ins Stolpern geraten. Bei der Warenhaustochter Kaufhof brachen die Umsätze im zweiten Quartal um 5,7 Prozent ein, bei den Lebensmittelketten Real und Extra, gingen sie sogar um 11,7 Prozent zurück. 'Die Diskussion um Neuwahlen und eine Mehrwertsteuererhöhung hat zu einer weiteren Verunsicherung der Verbraucher geführt,' sagte Metro-Chef Hans-Joachim Körber gestern bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz. Vor allem die Warenhäuser litten unter der Kaufzurückhaltung. Doch auch die Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn stagnieren. Dass der drittgrößte Handelskonzern
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: