SIEMENS / Technologiekonzern hegt keine Verkaufspläne

Schnurlos-Telefone ausgegliedert

Nach dem Verkauf seines Handybereichs gliedert der Siemens-Konzern jetzt seine Schnurlostelefon-Sparte mit rund 3700 Mitarbeitern in ein eigenständiges Unternehmen aus. Ein Verkauf des profitablen Geschäfts mit etwa 1 Mrd. EUR sei derzeit kein Thema, sagte ein Siemens-Sprecher. Durch die Ausgliederung könne man aber besser den Anforderungen im Konsumentengeschäft Rechnung tragen. Die Schnurlostelefone gehörten bisher zur kriselnden Siemens- Kommunikationssparte Com. Die neue Firma will sich auch verstärkt in der Unterhaltungselektronik engagieren. Die Schnurlostelefone sind das letzte Endkonsumenten-Geschäft, das Siemens allein betreibt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: