POLIZEIEINSATZ

Känguru ausgebüxt

Ein kleines Känguru geisterte gestern durch die Verkehrsmeldungen der Rundfunksender. Das Tier der australischen Gattung Wallaby war in der Nähe von Untermünkheim (Kreis Schwäbisch Hall) durch das offene Tor eines Geheges entwischt. An der Bundesstraße 19 hatte ein Autofahrer den einen Meter großen Exoten mit dem hellen Fell kurz vor zehn Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Mehrere Beamte machten sich auf die Jagd nach dem Beuteltier. Doch der flinke Flüchtling ließ sich nicht so einfach wieder einfangen. Das kleine Känguru versteckte sich so geschickt im Gebüsch, dass es zunächst nicht entdeckt werden konnte. Zwar hatte der Besitzer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: