EON / Umsatz des Düsseldorfer Energiekonzerns klettert im ersten Halbjahr um 16 Prozent

Höhere Strompreise bescheren kräftigen Gewinn

Deutschlands größter Energiekonzern Eon sieht sich weiterhin auf gutem Wege, das weltweit führende Strom- und Gasunternehmen zu werden. Vorstandschef Wulf Bernotat äußerte sich gestern bei der Vorlage der Halbjahresbilanz hochzufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2005. 'Wie haben den Umbau zu einem lupenreinen Strom- und Gaskonzern nahezu abgeschlossen.' Vor allem höhere Strompreise bescherten dem Energieriesen im ersten Halbjahr 2005 erneut satte Gewinne. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 4,3 Mrd. EUR. Der Umsatz legte um 16 Prozent auf 28,4 Mrd. EUR zu. Der Überschuss kletterte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: