STREIT / Praktikant zwingt Angestellte in 48 Zentimeter tiefe Trommel

Todesangst im Wäschetrockner

Todesängste musste eine Wäschereiangestellte in Fulda ausstehen: Ein 16-jähriger Praktikant hatte die 33-Jährige nach einem Streit unter Kollegen gewaltsam in die nur 48 Zentimeter tiefe Trommel eines Wäschetrockners gezwängt. Der Trockner lief an und heizte sich auf; dem in Panik geratenen Opfer gelang es aber, die Tür mit dem Ellenbogen aufzustoßen. Das Opfer erlitt einen Rippenbruch und eine Gehirnerschütterung. Hintergrund war laut Polizei offenbar ein Streit zwischen der Angestellten und einer 44-jährigen Kollegin; letztere stiftete dann den Praktikanten zu der Tat an. Dieser hatte sich das Opfer auf den Rücken gehoben und so lange
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: