BEERDIGUNG / Trauergäste erlitten Vergiftungen

Tod beim Leichenschmaus

Ein Leichenschmaus in Norditalien hat einen der Trauergäste das Leben gekostet. Wie Krankenhausärzte mitteilten, wurden nach einer Beerdigung in der Ortschaft Pescarzo di Breno insgesamt 15 Menschen mit Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung eingeliefert. Einer der Patienten starb, zwei weitere befanden sich gestern noch auf der Intensivstation der Klinik bei Brescia. Sie hätten vermutlich Wurzeln einer giftigen Pflanze verzehrt. In der Umgebung von Brescia ist ein Kraut sehr beliebt, das dem giftigen Eisenhut ähnelt. Offenbar wurden die Trauergäste Opfer einer Verwechslung. Bei dem Vergifteten handelte es sich um einen 46-jährigen Kroaten.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: