UKRAINE / Europarat erkundet Schicksal verschwundener Kinder

Organhandel mit Babys?

Juschtschenko sicherte Mitarbeit bei Aufklärung zu
Die Vorwürfe sind ungeheuerlich: In einer Klinik in der Ukraine sollen Neugeborenen Organe entnommen worden sein. Dass die Kinder daran starben, sei in Kauf genommen worden. Eine Schweizer Abgeordnete geht den Vorwürfen im Auftrag des Europarates nach.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: