Das Polititsche Buch: Wie aus Männern Mörder wurden

Der Holocaust vollzog sich nicht nur als anonymes und gleichsam industrialisiertes Morden in den Gaskammern der Vernichtungslager. Hunderttausende Juden starben auf archaische Weise: Männer, Frauen und Kinder, vor allem in der Sowjetunion, wurden zusammengetrieben, an den Rand einer Grube gestellt und dort einzeln erschossen. Tausende Deutsche beteiligten sich als Täter an diesem Blutbad. Wie wurden diese Männer zu Mördern? Der Sozialpsychologe Harald Welzer hat diesem Thema eine Studie gewidmet. Seine Erkenntnisse unterstreichen: Nur die wenigsten Täter waren krankhafte Sadisten - die große Mehrheit bestand aus 'ganz normalen Deutschen'.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: