Lesen Sie weiter

BUNDESTAG / NPD will im Wahlkreis 160 mit Schönhuber antreten

Abstimmung in Dresden am 2. Oktober

Nach dem Tod einer NPD-Kandidatin für die Bundestagswahl in Dresden wird die Nachwahl im Wahlkreis 160 am 2. Oktober stattfinden. Das teilte die sächsische Landeswahlleiterin Irene Schneider-Böttcher gestern mit. Die NPD will bei der Nachwahl mit dem früheren Republikaner-Chef Franz Schönhuber antreten. Er war mehr als ein Jahrzehnt eine Schlüsselfigur
  • 387 Leser

61 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel