WISSENSCHAFT

Preis für junge Saulgauerin

Zwei deutsche Abiturienten, unter ihnen eine Schülerin aus Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen), sind für ihre Forschungen zum Strömungsverhalten von Wasser in Küchenspülen mit dem Europäischen Preis für Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet worden. Die Jungwissenschaftler Renate Landig (19) vom Störck-Gymnasium in Bad Saulgau und Igor Gotlibovych (18) aus München erforschten im Labor, wie sich Wasser in der Spüle ausbreitet. Der Strahl aus dem Hahn verteilt sich auf dem Spülenboden in einer dünnen Schicht, die in einem bestimmten Abstand sprunghaft dicker wird. Die Nachwuchsforscher stellten fest, dass diese Grenze unter speziellen Bedingungen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: