Tabakwaren-Einzelhandel: Steuererhöhung ohne Wirkung

Die Erhöhung der Tabaksteuer hat nach Ansicht des Tabakwaren-Einzelhandels ihre Wirkung verfehlt. Die Raucher in Deutschland wichen zunehmend der Tabaksteuer aus. Statt erwarteter Steuermehreinnahmen von 2,2 Milliarden Euro seien inzwischen Mindereinnahmen von rund 650 Millionen Euro entstanden, erklärte der Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels (BTWE) in Dortmund bei der Eröffnung der Fachmesse «Inter-tabac». Der Gesamtkonsum habe sich nicht verringert, sondern legale, versteuerte Volumen. Experten gingen für Deutschland von rund zehn Prozent illegal importierter Ware aus, hieß es bei der Jahrestagung des Europäischen Tabakwaren-Großhandels-Verbands
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: