Porsche will VW vor Übernahme schützen

Porsche steigt mit einer 20- Prozent- Beteiligung bei Volkswagen ein und wird zum größten VW-Aktionär. Mit diesem spektakulären Schritt will die hochprofitable Stuttgarter Sportwagenschmiede Europas größten Autohersteller vor einer feindlichen Übernahme schützen - und so die fruchtbare Partnerschaft mit VW langfristig sichern. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking gab diese Pläne am Sonntag bekannt. Porsche kündigte an, man wolle «rund 20 Prozent des stimmberechtigten Kapitals an der Volkswagen AG» übernehmen. Unklar blieb, auf welchem Weg dies geschehen soll. Nach aktuellem Börsenkurs (51,86 Euro zum Xetra-Schluss am Freitag) würden
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: