BUNDESWEHR / Bundestag stimmt Ausweitung des Einsatzes am Hindukusch zu

Afghanistan-Mandat erneut verlängert

Mit klarer Mehrheit hat der Bundestag in einer Sondersitzung das Afghanistan-Mandat der Bundeswehr um ein Jahr verlängert. Zudem wird das Kontingent von 2250 auf 3000 Soldaten aufgestockt und das Einsatzgebiet ausgeweitet. Die Bundeswehr, die innerhalb der internationalen Schutztruppe Isaf die größte Truppe stellt, übernimmt einen weiteren Standort in Masar-i-Sharif im Norden. Auch Einsätze im von den USA überwachten Osten sind vorgesehen. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) wies auf die Bedeutung des Mandats hin: Ohne die Isaf und die Bundeswehr laufe Afghanistan Gefahr, wieder zu einer Brutstätte des Terrorismus zu werden. Der Einsatz
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: