AFGHANISTAN

KOMMENTAR: Rückendeckung für die Truppe

In seltener Harmonie haben die Bundestagsabgeordneten gestern der Verlängerung und Ausweitung des Bundeswehrmandats in Afghanistan zugestimmt. Das Votum fiel mit 535 zu 14 überdeutlich aus, die Debatte war erstaunlich zahm. Das hing sicher damit zusammen, dass die Sondersitzung eine Abschiedsvorstellung war - wahrscheinlich für Verteidigungsminister Peter Struck (SPD), mit Sicherheit für Außenminister Joschka Fischer (Grüne). Das Abstimmungsergebnis spiegelt aber auch die Erfahrung der vergangenen vier Jahre wider. Die Art und Weise, wie die Bundeswehr in Afghanistan ihre Arbeit macht, hat Deutschland bei der dortigen Zivilbevölkerung,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: