Flowtex-skandal

Teilabschluss im Ausschuss

Nach 47 Sitzungen und der Vernehmung von mehr als 110 Zeugen schließt der Flowtex-Untersuchungsausschuss des Landtags seine Beweisaufnahme ab. Sämtliche wichtigen Zeugen würden wegen der noch anhängigen Gerichtsverfahren voraussichtlich von ihrem Auskunftsverweigerungsrecht Gebrauch machen, begründete der Ausschussvorsitzende Frieder Birzele (SPD) gestern in Stuttgart den Beschluss. Die Entscheidung sei in nichtöffentlicher Sitzung getroffen worden. Alle Fraktionen haben nach Birzeles Worten den 1200 Seiten starken Entwurf eines Sachstandsberichtes erhalten, um ihn zu bewerten. Die einzelnen Stellungnahmen werden im Ausschuss wieder beraten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: