Pressestimmen: Überzeugungsarbeit nötig

DER BEGINN DER EU-BEITRITTSVERHANDLUNGEN MIT DER TÜRKEI WAR THEMA ZAHLREICHER KOMMENTATOREN IM IN- UND AUSLAND:
'Süddeutsche Zeitung' (München): Hätte die EU das Ziel, die Türkei eng an Europa anzubinden, fallen lassen, hätte sie eine historische Chance zur Sicherung von Stabilität (. . .) vergeben. Die Türkei aber würde sich ebenso schaden, sollte sie (. . .) vom großen Ziel ihrer Westintegration abrücken. (. . .) Die Reformen, die das Land in den letzten fünf Jahren erlebt hat, entsprechen einer Revolution mit demokratischen Mitteln. 'Luxemburg Wort ': Für die Türkei sollte der 3. Oktober ein Ereignis von großer Symbolkraft werden. Doch die von Ankara lang ersehnte offizielle Aufnahme von Beitrittsgesprächen mit der EU geriet zu einem Lehrstück
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: