GRÜNE / Verbraucherministerin Renate Künast scheidet aus dem Amt

Volle Konzentration auf die Oppositionsrolle

Weil sich Renate Künast ganz auf ihre neue Rolle als Oppositionsführerin der Grünen konzentrieren will, hat sie ihr Amt als Verbraucherministerin aufgegeben. Dort profilierte sie sich als Pragmatikerin. Jetzt muss sie zusehen, die Partei an eine neue Rolle zu gewöhnen. 'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne', zitierte Renate Künast Hermann Hesse, als ihr Bundespräsident Horst Köhler gestern die Entlassungsurkunde überreichte. Egal wie lange die Regierungsbildung dauern sollte, die 49-Jährige will sich ab sofort auf ihre neue Rolle als Fraktionsvorsitzende der Grünen und damit als Oppositionsführerin stürzen, gemeinsam mit Fritz Kuhn.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: