SICHERHEIT

Ab November Pass mit Chip

Als erstes Land der Europäischen Union führt Deutschland zum 1. November den elektronischen Reisepass ein. Das Gesicht des Inhabers ist nicht nur abgebildet, sondern auch biometrisch erfasst, teilte das Bundesinnenministerium gestern mit. Ein eingebauter Chip speichert Gesichtsmerkmale wie den Augenabstand. Dafür wird er für die Bürger aber auch teurer: 59 statt bisher 26 Euro. Von März 2007 an kommen noch zwei digitale Fingerabdrücke hinzu. Der E-Pass geht auf eine EU-Verordnung zurück. Die EU-Staaten reagierten damit auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der USA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Allerdings dürfen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: