Wasserkraft mit fast 36 Prozent auf Platz eins

Der Anteil erneuerbarer Energieträger an der Stromerzeugung hat im Jahr 2004 in Baden-Württemberg bei etwas mehr als acht Prozent gelegen. Dies entspricht dem Wert im Bund. Zwischen Main und Bodensee wurden im vergangenen Jahr 14,3 Gigawatt Strom aus regenerativen Energiequellen erzeugt, nach Angaben des Umweltministeriums etwa so viel, wie für Strom und Heizung der Landeshauptstadt benötigt werden. Den größten Anteil stellt die Wasserkraft mit 35,9 Prozent, gefolgt von Energie aus Müllverbrennung (32,9) und Holz (19,8). Auf Klärgas entfallen 8,1 Prozent, auf Biodiesel 1,8 und auf Windkraft 1,2. Die Photovoltaik steuert 0,2 Prozent bei.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: