Daimler-chrysler

Kooperation bei Motoren

Die Autohersteller Daimler-Chrysler, Hyundai und Mitsubishi haben eine gemeinsame Motorenfabrik in den USA eröffnet. In Dundee im US-Staat Michigan sollen Vierzylinder-Motoren für mehr als 20 verschiedene Fahrzeugtypen hergestellt werden. Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts namens Global Engine Manufacturing Alliance (GEMA) sollen weitere Produktionsstätten hinzukommen. Daimler-Chrysler erhofft sich von der Kooperation Einsparungen im Umfang von 84 Mio. EUR jährlich. Chrysler-Chef Tom LaSorda sagte, die Fabrik stehe für ein völlig neuartiges Geschäftsmodell bei der Motorentwicklung. Die Werke in Dundee sind zwei von weltweit insgesamt fünf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: