VW

Porsche will 19 Prozent

Der Autobauer Porsche will 19 Prozent der Anteile von Volkswagen übernehmen. Das geht aus der Anmeldung des Erwerbs beim Bundeskartellamt hervor, wie ein Sprecher der Behörde in Bonn bestätigte. Bislang hatte Porsche angekündigt, sich mit 'rund 20 Prozent des stimmberechtigten Kapitals' an der Volkswagen AG zu beteiligen. Die erste Prüfphase beim Kartellamt endet am 31. Oktober. Bis dahin fällt die Behörde eine Entscheidung oder erklärt, dass sie den Fall näher untersuchen wird. Nach Angaben eines Porsche-Sprechers hat der Sportwagenhersteller bislang 10,26 Prozent der VW-Stammaktien erworben. Damit würde Porsche zum größten VW-Aktionär
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: