PARMALAT

Credit Suisse verklagt

Der zusammengebrochene italienische Milchkonzern Parmalat hat eine weitere Milliardenforderung an eine Schweizer Bank gerichtet. Dieses Mal trifft es die Credit Suisse First Boston (CSFB) der Credit-Suisse-Group, die auf 7,1 Mrd. EUR verklagt worden ist. Die CSFB will der Klage entgegentreten. Konkursverwalter Enrico Bondi, der den Parmalat-Konzern seit Dezember 2003 leitet, will mit seinen Milliardenforderungen an die Banken das beim Zusammenbruch verloren gegangene Geld wieder einbringen. Er wirft den Banken vor, sie hätten Parmalat geholfen, die effektive finanzielle Lage zu verschleiern. Erst in der vergangenen Woche hatte die Graubündner
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: