Ein Bruch von 100 Kilometern Länge

Mit schweren Schäden durch das Beben muss nach Ansicht des Leiters der Seismologie am Geo-Forschungsinstitut in Berlin, Professor Jochen Zschau, noch in 300 Kilometern um das Epizentrum gerechnet werden. 'Das Beben hat einen Bruch von 100 Kilometer Länge aufgeworfen', sagt Zschau. 'Längs dieses Bruchs können überall schlimme Dinge passiert sein.' Auch wenn das Epizentrum in einer kaum besiedelten Gebirgsregion liege, könnten doch in weit entfernten Dörfern tausende von Menschen zu Tode gekommen sein. Die südasiatische Region ist besonders oft von Erdbeben betroffen, da sie an der Nahtstelle zweier geologischer Platten liegt: Die indische
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: