TISCHTENNIS

Frickenhausen sorgt für Furore

Der TTC Frickenhausen sorgt in der Tischtennis-Bundesliga bei seinen Gegnern für Fracksausen. In einer Neuauflage des letztjährigen Finales setzte er sich bei Meister Müller Würzburg mit 6:1 durch und blieb somit auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen. 'Wir sind im Moment so gut eingespielt, dass es ganz schwer wird, gegen uns zu gewinnen', sagt Nationalspieler Torben Wosik selbstbewusst. Lediglich das TTC-Eingangsdoppel Wosik/Bojan Tokic musste sich der Paarung Petr Korbel/Chu-Yan Leung geschlagen geben, danach folgten sechs Siege in Serie. Höhepunkt vor nur 250 Zuschauern war das überaus spannende 3:1 von Ma Wenge gegen Korbel. Keine
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: