SCHACH / Topalow spielt bei WM remis

Dem Titel einen Schritt näher

Mit einem Kurzremis in der neunten Runde der SchachWeltmeisterschaft in Argentinien ist Weselin Topalow dem Titelgewinn wieder einen Schritt näher gekommen. Im Spitzenduell mit Viswanathan Anand (Indien) hatte der 30-jährige Großmeister aus Bulgarien mit Schwarz keine Mühe, das Unentschieden zu halten. Topalow, der in San Luis durch sein kompromissloses Spiel gefällt, hat jetzt 7,5 Punkte aus 9 Spielen auf dem Konto. Der Vorsprung des ehemaligen Jugend-Weltmeisters auf Verfolger Peter Swidler (Russland) beträgt weiter 2 Punkte, da dieser gegen Rustam Kasimdschanow (Usbekistan) trotz überlegener Stellung nur remis spielte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: