Aufsichtsratssitzung bei VW: Wirbel um Piëch und Porsche-Einstieg

Der Porsche-Einstieg bei Volkswagen und der Streit um VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch sorgen bei Europas größtem Autobauer weiter für Wirbel. Die VW-Aufsichtsräte wollen sich an diesem Montag auf einer Sondersitzung in Wolfsburg mit der Beteiligung des Sportwagenherstellers befassen. Porsche hat sich nach eigenen Angaben bereits über 18,5 Prozent der Stammaktien gesichert und das Land Niedersachsen als größter Aktionär überrundet, das 18,2 Prozent hält. Porsche-Enkel und -Miteigentümer Piëch dürfte trotz zahlreicher Berichte über eine drohende Machtprobe oder sogar einen «Putsch» zunächst nicht um seinen Posten bangen müssen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: