FEUER

14 Verletzte bei Großbrand

Bei einem Großbrand auf dem Areal des Optikherstellers Carl Zeiss in Oberkochen (Ostalbkreis) sind gestern zwölf Mitarbeiter und zwei Feuerwehrmänner verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe, teilte die Polizei mit. Die Ursache des Brandes war noch unklar. 'Es sieht aber nach einem technischen Defekt aus', sagte Zeiss-Sprecher Marc Cyrus Vogel. Die zwölf Beschäftigten, die während der Nachtschicht in dem Gebäude arbeiteten, erlitten leichte bis mittelschwere Rauchgasvergiftungen; sechs von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Ein Feuerwehrmann erlitt eine starke Prellung des Wadenbeins, der andere verbrühte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: