HEIRATSSCHWINDLER

Pferdefreundin betrogen

Ein mutmaßlicher Heiratsschwindler ist der Polizei in Überlingen am Bodensee ins Netz gegangen. Wie die Beamten gestern berichteten, wird der 36-Jährige verdächtigt, eine 42-jährige Frau um fast 70 000 Euro gebracht zu haben. Er habe der Pferdefreundin vorgegaukelt, sie heiraten und mit ihr einen Reiterhof gründen zu wollen. Die Polizei wirft ihm vor, sich von der Frau 4500 Euro geliehen und das Geld nicht zurückgezahlt zu haben. Zudem habe er in anderen Bundesländern acht Pferde für insgesamt 64 000 Euro gekauft - ebenfalls vom Geld der 42-Jährigen. Im Landkreis Konstanz hatte er bereits auf einem Hof zehn Pferdeboxen angemietet. Mit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: