Deutliche Verluste am Aktienmarkt

Sorgen um die Zinsentwicklung und ein enttäuschender Ausblick des weltgrößten Chipherstellers Intel haben die meisten deutschen Aktien am Mittwoch tief ins Minus gedrückt. Der Leitindex DAX fiel bis Handelsende um 2,05 Prozent auf 4845,98 Punkte. Alle 30 DAX-Werte schlossen in der Verlustzone. Der MDAX mittelgroßer Werte sackte um 2,68 Prozent auf 6623,63 Zähler ab. Der Technologieindex TecDAX brach um 2,69 Prozent auf 562,48 Punkte ein. «Wir sind am Anfang der Berichtssaison und alle Bilanzen werden ganz kritisch durchleuchtet», sagte Aktienhändler Fidel Helmer von Hauck & Aufhäuser. Aktuell trübe der US-Chiphersteller Intel mit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: