US-Leitzins wegen Inflationssorgen auf 4,0 Prozent erhöht

Steigende Verbraucherpreise und Inflationssorgen haben die amerikanische Notenbank (Fed) zur zwölften Leitzinserhöhung in Folge getrieben. Der Offenmarktausschuss erhöhte den Satz für Tagesgeld am Dienstag in Washington von 3,75 Prozent auf 4,0 Prozent und signalisierte weitere Schritte. In der stets mit Spannung erwarteten Erklärung hieß es, die Zinsen könnten «in angemessenen Schritten» weiter erhöht werden. Die Notenbank rechnet durch die verheerenden Hurrikans der vergangenen drei Monate vorübergehend mit einer Konjunkturdelle, die durch den Wiederaufbau an der US-Südküste aber wahrscheinlich wieder wett gemacht werde. Das derzeitige
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: