Schwacher Oktober für deutsche Autobauer in USA

Nach den starken Sommermonaten ist der Automarkt in den USA im Oktober kräftig eingebrochen. Auch die deutschen Hersteller litten unter der allgemein schwächeren Nachfrage. Bei Volkswagen ging der Absatz um mehr als ein Fünftel zurück. Beim sonst vom Erfolg verwöhnten Autobauer Porsche knickten die Verkäufe des Geländewagens Cayenne drastisch ein. Mercedes-Benz und BMW konnten den Absatz zumindest in etwa konstant halten. Nach Ansicht von Experten rächte sich, dass sich vor allem die US-Hersteller in den vorangegangenen Monaten die hohe Nachfrage durch nie da gewesene Preisnachlässe erkauften. So büßten General Motors und Ford kräftig
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: