TÜRKEI / Konsequenzen nach den Ausschreitungen

Verbandsspitze vor Rücktritt

Eine Woche nach den Gewaltausbrüchen im Anschluss an die Playoff-Begegnung zur Fußball-WM 2006 in Deutschland zwischen der Türkei und der Schweiz in Istanbul (4:2) steht die Spitze des türkischen Verbands vor dem Rücktritt. Die Verbands-Führung um Präsident Levent Bicakci will damit offenbar der Aufforderung von Sportminister Mehmet Ali Sahin nachkommen. 'Wenn unser Rücktritt allen dienen sollte, dann werden wir dies tun', sagt Bicakci. Die Vize-Präsidenten Sekit Mosturoglo und Mahmut Özgener haben erklärt, dass sie ihre Ämter vorerst ruhen lassen wollen. Zuvor hatte Co-Trainer Mehmet Özdelek mit seinem Rücktritt erste Konsequenzen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: